Letztes Feedback

Meta





 

Und noch ein Eintrag...

vorletztes Wochenende, das WE nach dem ersten 10.-11.10.

Samstag war eigentlich geplant, dass wir uns, ich und Marco, den Sydneytower anschauen. Da aber das Wetter nicht so doll war, haben wir nur bei ihm gekocht und ich habe gleich die Gelegenheit genutzt um mir seine Wohnung mal anzuschaun. Klein, also ausreichend für 1-2 Personen aber sehr nett. Immerhin überhaupt meine eigene Wohnung

Sonntag waren wir dann in der Bibliothek und Manly Beach noch einmal mit ihm dann. Ich komme mir schon etwas wie ein Sydneyguide vor

 Dummerweise, wie einige Wenige wissen, hatte ich mal wieder meinen Schnupfen verschleppt, was bei mir dann meistens irgendwann bedeutet, dass ich nochmals krank werde aber meinen Nasenspüler hab ich nicht mit... nunja ich musste mich dann irgendwie anders behelfen.

Hier nun der Detailbericht den ich meinen Eltern und Freund per mail geschickt habe... es ist nämlich leider nicht beim Schnupfen geblieben...

 

Mein Schnupfen geht trotz Nasespuelen nur sehr langsam weg.

Heute dann auf Abreit hatte ich mit dem Husten ganz schoen zu tun und meine Stimme hat sich ja dann heute noch vollkommen verabschiedet, mehr als Fluestern und etwas lauter kraechzen kam nicht mehr zustande. Als ich dann Unterstuetzung von meiner Chefin bekam, hat sies natuerlich gemerkt, und mir die merkwuerdigsten Medikamentempfehlungen gegeben. Da dachte ich mir dann schon: ok, wenns morgen nicht besser ist und ich nix richtiges gemacht habe, nimmt sie mir das krumm, also doch zum Arzt. Ausserdem meinte sie auch, ich wuerde meinen Job nicht verlieren, wenn ich zuhause bleibe, wenn ich krank bin. Und ich soellte morgen nicht auf Arbeit kommen, wenn ich mich krank fuehle.

So, also hab ich die Lawa angeschrieben, meine Eltern kennen sie Ja schon vom Skypen auf der Treppe, das Maedchen, dass sich den Finger aufgeschnitten hatte.

Sie hat sich sofort bereit erklaert, mit mir mitzukommen. Was auch gut so war. Wurde sehr vom Arzt gelobt.Also dass sie für mich gesprochen hat. Also eure Anne soll/muss/darf einfach mal die Klappe halten

Vor allem war es auch gut, weil sie ja schon beim Arzt war und sich auskannte und zwei paar Ohren hoeren immer mehr.

Den Arzt, ein Inder, so vom Aussehen, sah erst wie ein verrueckter Professor/Arzt aus, war aber dann, wie ich fand sehr gruendlich und sehr professionel. Hat mich zb. noch mal daran erinnert, dass die Pille nicht wirkt, wenn ich Antibiothika nehme, oder ob ich was fuer die Arbeit will. Er hatte ein Bildchen, wo er mir gezeigt hat, was nicht ok ist. Auch wenn er meinte, er haette es nicht genau gesehen, weil er die speziellen Geraete nicht hatte. Aber er hat ja meine Mandeln abgetastet (ich nehme an, dass sie das waren). Also da keine Entzuendung. Und so vom Gefuehl, was sich bei mir so krank anfuehlt...

Letztendlich hat sich demnach also herausgestellt, dass der erste Eindruck taeuscht.

Er war sehr sehr nett, und hat uns Maedels gefragt, was wir so machen, und machen wollen, wenn wir wieder zurueck gehen. Da hab ich mich schon aufgehoben gefuehlt. Vom Alter her 50-60.

Was bei mir nun nicht ok ist: Bei mir ist um die Stimmbaender herum, was weiss ich was angeschwollen, und deshalb laesst es den Stimmbaendern keinen Platz mehr zum Schwingen. Deshalb hab ich Antibiothika verschrieben bekommen. Und antibakterielle Hustenbonbons.

Und das Gurgeln und Spuelen mit Salzwasser war gut, meint der Arzt. Ist ein altes Hausmittel, aber seeehr wirksam.

Ja ansonsten ist mein Naeschen ein wenig wund. Arbeiten war ich heute voll, morgen werd ich aber nen Tag aussetzen und uebermorgen wieder arbeiten gehen, wenns mir dann besser geht

Mist ist das jetzt schon mit dem Antibiothikum. :S Aber da muss ich jetzt durch.

Ich versuch mich etwas zu schonen morgen.

Und danach waren Lawa, Leoni und ich noch, asiatisch (ich glaube maleysisch) essen. Chicken Laksa soup mit Laksa Nudeln. Verdammt scharf aber Huehnersuppe halt, frisch zubereitet Die Haelfte haben wir mitgenommen. Soll halt gegen unsere Erkaeltung helfen.


Im Grossen und Ganzen kann man mein Unglueck wohl gripalen Infekt nennen.

 

Aus dem geplanten einen Tag den ich zuhause bleiben wollte, wurden allerdings zwei, weil ich auch noch so doof war und mir Montagabend dachte: Mensch Anne, Vitamine sind gut, isst du noch nen Apfel. Tja und dann halt in de Hand gesäbelt mit meinem tollen scharfen Taschenmesser Vielen Dank möchte an dieser Stelle bitte Frau Pietsch übermittelt werden, dank der ich Spezialpflaster zum verschließen der Wunde hatte. Schon bemerkenswert, wie gut man mich einschätzen kann, wenn man mich etwas besser kennt

Mittlerweile geht es mir wieder besser. Letztes Wochenende habe ich nicht viel gemacht. Nur noch mal mit Marco gekocht. Es ist schön, jemanden aus der Heimat hier zu haben. Ich habe festgestellt, dass es sich mit "Ossis" viel besser unterhalten lässt. Ich weiß noch nicht genau, woran das liegt, aber ich bin dabei, es herauszufinden. (Beispiel sind noch zwei andere Jungs, mit denen ich mich über richtig tiefschürfende Themen unterhalten konnte ohne auch nur ihren Namen zu kennen ) Was mich erschreckt, ist, dass einige Jugendliche aus den alten Bundesländern richtig tiefsitzende Vorurteile haben - Für mich unverständlich und erstaunlich.

 

Sonntag habe ich dann nur sehr viel geschlafen. Das tat auch mal gut.

Die Woche verging wieder ziemlich schnell, ohne dass sich bei mir viel  getan hat, obwohl ich mir soviel vorgenommen habe. Nunja ich werde mich dieses Wochenende damit auseinandersetzen müssen.

 

 

 Bald wieder Neues von mir

So far...

 

23.10.09 05:54

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen